Die Stiftung

Gründung

Die Stiftung burundikids schweiz wurde 2008 von Verena Zintzmeyer und Thomas Egloff  gegründet. Der Auslöser war ein Besuch bei ihrer Tochter, die in Burundi für die UNO tätig war. Schwer betroffen von der dortigen Armut, wollten sie etwas bewegen. Die gegründete Stiftung ist gemeinnütziger Art, konfessionell und politisch unabhängig.

Stiftungszweck und Ziel

Die Stiftung bezweckt, die 1999 in Burundi gegründete Hilfsorganisation Fondation Stamm mit Spendengeldern, Sachspenden, Fachwissen, PR-Arbeit und als zuverlässiger Partner in der Schweiz zu unterstützen.

Ziel ist, Kriegswaisen, Strassenkindern sowie der Bevölkerung Burundis die Chance auf eine lebenswerte Zukunft zu geben.

Die Stiftung burundikids schweiz ist eine gemeinnützige, konfessionell und politisch unabhängige Stiftung. 

Stiftung burundikids schweiz unterstützt die in Burundi gegründete Hilfsorganisation “Fondation Stamm”  materiell, finanziell sowie ideologisch. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit der Partnerorganisation “burundikids e.V.” aus Deutschland.

Die Ziele sind, die Lebenssituation der Kinder, Jugendlichen und Familien in Burundi nachhaltig zu verbessern.

Dies geschieht mit

  • der Sicherstellung der medizinischen Grundversorgung
  • der Förderung von Ausbildungs- und Schulprojekten
  • dem Bau von Schulen
  • der Sicherstellung von Kleidung, Nahrung und Unterkunft
  • errichten und betreiben von Waisenhäusern und Wohnheimen
 
Kontrolle der Stiftung burundikids schweiz
Die Stiftung burundikids schweiz ist der Aufsicht des Bundes unterstellt, die durch das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) ausgeübt wird.
 

 

Revisionsstelle

HB&P Wirtschaftsprüfung AG, Basel

(CHE-103.547.436)