Unsere Partnerschaften

Um unsere Ziele zu erreichen, arbeiten wir mit Partnern zusammen. Das macht uns alle noch stärker und effizienter.

Die Stiftung burundikids schweiz wurde gegründet, um die lokale Fondation Stamm in ihrem sozialen Tun in Burundi zu unterstützen.  Mit ihr als lokale Partnerin bauten wir ein Spital, welches auch im Besitz der Fondation Stamm ist. Das gibt uns eine Sicherheit, dass das Projekt auch in weiter Zukunft ein fortbestehen hat.

Länderübergreifend arbeiten wir mit unserer Partnerorganisation burundkids e.V. aus Deutschland zusammen. Diese haben neben dem Spital eine Schule für 900 Kinder gebaut und unterhalten diese weiterhin. 

Im Weiteren wird oder wurde das Spital von diversen Stiftungen in der Schweiz unterstützt. Ein Zeichen dafür, dass das Projekt eine solide Basis hat und zukunftsorientiert aufgebaut ist. Auch der Bund unterstützt, dank unsere Intervention, das Spital mit Gelder für den Kauf von Medikamenten.

Verena Stamm – Ein Kurzportrait

Noch während ihrer Ausbildung zur Krankenschwester lernt sie Benoit, ihren Mann, kennen. 1972 geht sie mit ihm nach Burundi und eröffnet schon bald ihre erste Apotheke. Es folgen mehrere Filialen bis 1993 der zwölfjährige Bürgerkrieg das Land in die Knie zwingt. In dieser Zeit bemerkt sie die immer grösser werdende Zahl an Waisenkindern und Jugendlichen, die in der Stadt Zuflucht suchen. Das Schicksal dieser Kinder lässt sie nicht kalt. Noch bevor sie ihre letzte Apotheke schliessen muss,  beginnt sie Strassenkinderheime zu eröffnen.

Fortan  kümmert sie sich um die Jugendlichen. Zufällig lernte sie Martina (Gründerin von burundikids e.V. Deutschland) kennen, die mit einer Fotografin das Land besuchte. Und so unterschiedlich die beiden Frauen auch sind, entwickeln sie ein gemeinsames Projekt: das Schulhaus “Ecole Polyvalente Carolus Magnus”.

Dank dem enormen persönlichen Engagement von Verena Stamm vor Ort ist eine zuverlässige, den Bedürfnissen angepasste Realisierung der Hilfsprojekte in Schulbildung und Ausbildung sowie medizinischer Versorgung garantiert.

Als sach- und ortskundige Projektleiterin kennt Verena Stamm die kulturellen, ethnischen und politischen Besonderheiten Burundis und verfügt über Kontakte zu Behörden und Organisationen – beste Voraussetzung für direkte Hilfe.